Wer ist Telse Maria Kähler?

Telse Maria Kähler - Autorin aus der Nähe von Gifhorn

Die Autorin Telse Maria Kähler wurde 1954 in Lübeck geboren. Sie lebt mit ihrer Familie in Isenbüttel.

Tiefgründig und mit einem zwinkernden Auge beschäftigt sich die Unternehmerin im Teilzeitruhestand gerne mit den Spannungsfeldern „Persönlichkeitsentwicklung“ sowie „Familie und Beruf“.

In den letzten Jahren hat sie das Schreiben von Kinderbüchern für sich entdeckt. (www.telse-maria-kaehler.de)

Telse Maria Kähler im Interview

Autorentag:
Seit wann schreibst du und gibt es zu jedem Buch eine Geschichte?

Telse Maria Kähler:
Eigentlich schreibe ich seit meiner Jugend. Da aber dann die Themen „Beruf und Familie“ in den Mittelpunkt meines Lebens rückten, musste ich das Schreiben erst wieder für mich neu entdecken. Das war vor ungefähr 20 Jahren.

Autorentag:
Inzwischen sind zehn Bücher von dir erschienen. Gibt es Bücher, die dir besonders ans Herz gewachsen sind?

Telse Maria Kähler:
Oh, das ist schwer zu sagen. Ich liebe alle meine Bücher. Jedes Buch ist ein Kind seiner Zeit in der es entstanden ist. Im Moment liebe ich es besonders Kinderbücher zu schreiben.

Autorentag:
Macht es für dich als Autorin einen Unterschied, ob du über ein echtes Tier (wie dem Wildschwein Emely) oder einem Fabelwesen (wie dem Drachen Tankino) schreibst? Was geht dir leichter von der Hand?

Telse Maria Kähler:
Es ist leichter über ein echtes Tier zu schreiben. Wenn ich Fragen habe, wie zum Beispiel: „Können Wildschweine überhaupt schwimmen?“, gibt es immer Quellen, die ich zu Rate ziehen kann. Das Schreiben geht mir leichter von der Hand.

Tankino ist ein sehr eigenwilliger Drache, der mir zwar sehr viel Freude bringt, auf den ich mich aber auch einlassen muss, damit neue Geschichten entstehen. Mein analytischer Persönlichkeitsanteil hätte immer gern einen Plan. Das läßt Tankino jedoch nicht zu. Er steckt voller Überraschungen.

Autorentag:
Welche Kinderbücher hast du früher gerne gelesen? Ist dir etwas besonders im Gedächtnis geblieben?

Telse Maria Kähler:
Besonders gerne habe ich Bücher von Michael Ende gelesen, wie „Lukas der Lokomotivführer“, „Momo“ oder „Die unendliche Geschichte“. Meinen Kindern habe ich gerne Bücher von Astrid Lindgren vorgelesen.

Autorentag:
Was ist dein nächstes Buchprojekt?

Telse Maria Kähler:
Ich schreibe gerade an dem zweiten Tankino-Buch.

Autorentag:
Kann man dich für eine Lesung buchen? Wenn ja, wie erreicht man dich?

Telse Maria Kähler:
Gerne. Alle Kontaktdaten stehen auf meiner Webseite www.telse-maria-kaehler.de.  Ich freue mich über jede Nachricht.